«

»

Nov 20

Baden-Württemberg feiert seine erste Landesmeisterschaft im Disc Golf!!

 

Am Samstag 09.11.2019 war es endlich so weit. Die 1. Baden-Württembergischen Meisterschaften im Disc Golf fanden auf einem völlig neu konzipierten, mobilen 13-Bahnen Kurs im Tübinger Freibad statt. Von links: Julia Burkhardt; Damen (FPO), Christian Nixdorf; Master (MP 40), Martin Fohlert; Grandmaster (MP 50), Jens Fröhlich; Open (MPO), Samuel Löw; Junioren (MJ 18), Mark Kendall; Senior-Grandmaster (MP 60)

Infrastrukturell ideal, präsentierte sich der anschaulich präparierte Kurs mit, kostenfreien Parkplätzen, so gut wie keinem Höhenunterschied auf dem Parcours, ausreichend sanitären Anlagen, einem komplett umzäunten Gelände zum Schutz vor fliegenden Scheiben, und ein mit Hindernissen und Wasserflächen gespicktem Wettkampf- Areal. Disc Golf Herz was willst Du mehr.

Einziger Wehrmutstropfen für TD Philipp Noack vom DGCA waren der kräftezehrende Aufbau im Dauerregen für sein unermüdliches Helferteam Freitag vor dem Turnier und der nicht umsetzbare Abwurf 3 vom 5-Meter-Turm des Tübinger Freibads.
Der Regen und vor allem die Nässe vom Vortag machte sich am Turniervormittag noch bemerkbar. Schnell zeigte sich, dass die traumhaft schöne Inselbahn in nassem Zustand extrem schwierig zu treffen war. Dennoch konnten einige Spieler ihr meisterschaftswürdiges Können unter Beweis stellen, und das ein oder andere Birdie auf den score-Karten notiert werden. Auch wenn es keinem/er der angetretenen Spielern/innen gelang, in den 3 ausgetragenen Runden 2 mal die Insel mit einer 2 zu beenden.
Am Vormittag wurden nach dem Players Meeting 2 Runden á 13 Bahnen ohne Unterbrechung in den selben Flights hintereinander weg gespielt. Nach einer wohlverdienten Pause, bei immer besser werdenden Konditionen und einem kurzen Meeting, ging es dann in die abschließende Finalrunde. Hier waren die Flights nach Spielstärke und Divisionen zusammengestellt und es ging um die begehrten erstmals vergebenen Landesmeister-Titel.
In einigen Divisionen war die Sache mehr oder weniger klar. Bei den Damen hingegen entschied im Endeffekt die Insel zugunsten von Julia Burkhardt. Maren Moßig (beide spielen für den DGCA) musste der Wahl-Schweizerin mit 2 Würfen Unterschied den Vortritt lassen. Noch enger ging es im Leading-Flight der Open Klasse und des gesamten Turniers zur Sache. In die Finalrunde gingen 1. Christoph Weiß (heads up Freiburg), 2. Jens Fröhlich und 3. Philipp Noack (beide DGCA)mit je einem Wurf Abstand. Es entbrannte ein Kopf an Kopf Werfen mit wechselnden Positionen. Auch hier entschied die Inselbahn und die darauffolgende Bahn 10 das Turnier. Jens Fröhlich holte auf Christoph Weiß 3 Würfe auf diesen beiden Bahnen auf und verteidigte seine 1-Wurf-Führung nervenstark bis zum letzten Birdie-Putt an Bahn 13.
Aber das reguläre Turnier ging sogar noch in die Verlängerung! Durch ein nötig gewordenes Stechen zwischen den wurfgleichen Junioren des DGCA – Samuel Löw und Joshua Rau, kam es zum Abschluss noch zu einem spannenden Showdown. Nach 2 gespielten Zusatzbahnen lagen die beiden Nachwuchsspieler immer noch gleich auf und erst ein auf der 3. Zusatzbahn ausgelobter CTP-Wettbewerb ließ Joshua nach einem Baumtreffer zu Boden sinken und Samuel die Arme in den dunkler werdenden Abendhimmel recken!
Wenn man den Ratings und den Durchschnittswerten der einzelnen Bahnen Glauben schenken darf, sowie der Tatsache, dass lediglich 6 Spieler die PAR-Vorgabe unterboten, präsentierte sich das Parcoursdesign anspruchsvoll und einer Landesmeisterschaft angemessen.
Herausragend war mit Sicherheit das Ass auf Bahn 10 durch den späteren Sieger der Grandmaster-Klasse Martin Fohlert vom WSCA. Und die Tatsache, dass dies der einzige Eagle des Turniers bleiben sollte.
Ein weiteres Highlight neben der Leistung von Mark Kendall (vize-Präsident des baden-württembergischen Landesverbands Frisbeesport), er trat zu seinem aller ersten Disc Golf Turnier an und wurde direkt Landesmeister in der Division der Senior-Grandmaster (MP 60), war sein knapp bekleideter Einsatz im 50m Schwimmerbecken, um alle gewässerten Scheiben des Turniers hoch zu tauchen, die mit allen anderen Hilfsmitteln nicht zu erreichen waren. Chapeau lieber Mark!!
Der Zeitplan ging trotz eingeschränkter Helligkeit zu dieser Jahreszeit voll auf. Sogar die Sonne kam am Nachmittag freundlich heraus und tauchte das Freibad-Areal in goldene Farben, trocknete die Inselbahn ab und machte sie so deutlich griffiger.
Ein auf Spendenbasis für die Jugendarbeit des DGCA basierendes Buffet aus selbstgebackenen Kuchen, Obst, Riegeln, Erfrischungs- und gern genommenen Heißgetränken kam bei den Teilnehmenden Spielerinnen und Spielern ebenso gut an, wie der für mittags organisierte Pizza-Service.
Für mich als TD war es ein genialer Tag. Sämtliche Befürchtungen und Sorgen rund um so eine Veranstaltung lösten sich mit dem Morgennebel über dem Freibad in Wohlgefallen auf.
Die sportliche und freundliche Stimmung unter allen Beteiligten, das Engagement der Helfer des DGCA, die Unterstützung mit weiteren Körben durch den WSCA, die großzügige Getränkespende durch Silberbrunnen, die perfekte Zusammenarbeit mit Herrn Letzgus-Maurer als engagiertem Mitarbeiter der Stadtwerke Tübingen (swt), die das Areal zur Verfügung gestellt hatten, und nicht zuletzt die glücklichen Gesichter derer, die mit brandneuen, vom DGCA an den Landesverband Frisbeesport Baden-Württemberg gestifteten Wanderpokalen, Preisen und Urkunden auf dem Treppchen stehen konnten, lassen mich in großer Dankbarkeit und Stolz auf einen genialen Tag zurückblicken!
Wir können in Baden-Württemberg nicht alles, aber Disc Golf ist bei uns mit Sicherheit bestens aufgehoben und vertreten!
Herzlichen Glückwunsch allen Siegerinnen und Siegern und den Platzierten!
Tausend Dank an alle, die zum Gelingen dieses historischen Turniers beigetragen haben!
Und für die erfolgreiche Weiterführung der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften im Disc Golf alles Gute!

Schee wars,
euer TD
Philipp vom DGCA

Für alle Freunde der Zahlen:
https://www.pdga.com/tour/event/43171
https://discgolfmetrix.com/1049696
https://www.german-tour-online.de/events/results/1350